Übersetzer/in in Deutschland

Wie viel verdient man als Übersetzer/in in Deutschland

Als Übersetzer/in verdienen Sie zwischen 27.600 EUR und 37.200 EUR Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 2.300 EUR und 3.100 EUR Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Übersetzer/in damit bei 33.120 EUR Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 33.000 EUR Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 2.750 EUR Brutto.
Verdienst nach Bundesland: Hamburg an der Spitze, Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Übersetzer/in. In Hamburg und Nordrhein-Westfalen haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Brandenburg 30.000 EUR
Baden-Württemberg 34.800 EUR
Hamburg 37.200 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 27.600 EUR
Nordrhein-Westfalen 36.000 EUR

Berufsbeschreibung Übersetzer/in

Übersetzer übersetzten Texte von einer Fremdsprache in die eigene Muttersprache. Einige Übersetzter übersetzen auch in die Fremdsprache, in der Regel wird jedoch immer in die Muttersprache übersetzt. Sie sind in bestimmten Fachbereichen spezialisiert: juristische oder wirtschaftliche Themen, Medizin und Pharmazie oder technische oder touristische Themen. Durch die technische Entwicklung wurden CAT-Systeme (Computer Assisted Translation) für Übersetzer entwickelt, die es ihnen erlaubt, schneller und effizienter zu übersetzten. Übersetzer arbeiten in Übersetzungsagenturen, in großen internationalen Unternehmen oder sind selbständig tätig.