Wie viel verdient man als Architekt/in in Deutschland

Als Architekt/in verdienen Sie zwischen 32.550 EUR und 115.000 EUR Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 2.713 EUR und 9.583 EUR Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Architekt/in damit bei 43.260 EUR Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 43.000 EUR Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 3.583 EUR Brutto.
Mit diesem Einstiegsgehalt können Sie rechnen

Fangen Sie als Architekt/in gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 35.000 EUR pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 2.917 EUR Brutto.

Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
0 35.000 EUR
1 0 EUR
2 37.800 EUR
3 41.784 EUR
4 36.571 EUR
5 41.440 EUR
6 36.000 EUR
7 45.000 EUR
8 0 EUR
9 0 EUR
10 0 EUR
11 0 EUR
12 50.000 EUR
13 0 EUR
14 0 EUR
15 63.158 EUR
Verdienst nach Alter

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Architekt/in. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 36.000 EUR pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 63.158 EUR Brutto. Das entspricht einer Veränderung von 75%.

Je nach Alter ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Alter

Alter Jahresgehalt (Brutto)
25 36.000 EUR
26 35.000 EUR
27 42.000 EUR
28 0 EUR
29 39.867 EUR
30 38.790 EUR
31 0 EUR
32 48.000 EUR
33 36.000 EUR
34 41.350 EUR
35 45.000 EUR
36 0 EUR
37 41.810 EUR
38 50.000 EUR
39 0 EUR
40 0 EUR
41 0 EUR
42 63.158 EUR
Verdienst nach Bundesland: Nordrhein-Westfalen an der Spitze, Schlusslicht ist Berlin

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Architekt/in. In Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Bremen haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Berlin, Sachsen und Saarland hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Brandenburg 38.500 EUR
Berlin 34.800 EUR
Baden-Württemberg 41.956 EUR
Bayern 41.462 EUR
Bremen 42.000 EUR
Hamburg 45.000 EUR
Nordrhein-Westfalen 56.722 EUR
Schleswig-Holstein 39.600 EUR
Saarland 36.000 EUR
Sachsen 36.000 EUR

Entwicklung Lohn und Gehalt für Architekt/in

Die Gehälter für den Beruf Architekt/in unterliegen einem Rückgang von durchschnittlich -11% über die letzten 5 Jahre. Dies bedeutet eine Lohnminderung von -4.523 EUR Brutto im Jahr bzw. -377 EUR pro Monat.

Gehaltssteigerung nach Geschlecht

Männer und Frauen können gleichermaßen nicht von einer Gehaltssteigerung profitieren. Bei Frauen beträgt die Veränderung durchschnittlich -20%, dies ist eine Differenz von -8.929 EUR Brutto pro Jahr. Bei Männern beträgt die Veränderung durchschnittlich -8%, dies ist eine Differenz von -3.073 EUR Brutto pro Jahr.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Geschlecht

Jahr Jahresgehalt (Brutto)
2015 Männer: 39.473 EUR
Frauen: 45.500 EUR
2016 Männer: 42.333 EUR
Frauen: keine Angabe
2017 Männer: 43.500 EUR
Frauen: 50.053 EUR
2018 Männer: keine Angabe
Frauen: 40.000 EUR
2019 Männer: 36.400 EUR
Frauen: 36.571 EUR
Gehaltssteigerung nach Bundesland

Ebenso variiert die Gehaltssteigerung für den Beruf Architekt/in je nach Bundesland. Die höchste Steigerung gab es in Bayern (9%), die geringste Steigerung in Baden-Württemberg (-25%). lohnanalyse betrachtet alle eingetragenen Löhne innerhalb der letzten fünf Jahre.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Bundesland

Bundesland Steigerung innerhalb 5 Jahre
Baden-Württemberg -25%
Bayern +9%
Nordrhein-Westfalen +2%

Berufsbeschreibung Architekt/in

Architekten konzipieren, entwerfen, planen und begleiten den Bau von Gebäuden und Anlagen. Sie spezialisieren sich in ihrem Studium auf bestimmte Techniken oder Bereiche, zum Beispiel auf Visualisationen oder Hochbau. Gemäß ihres Studiumsschwerpunkts sind sie viel auf Baustellen unterwegs, arbeiten am Computer mit bestimmten Softwares oder sind auf die Gesetzgebung im Bau von Gebäuden spezialisiert. Sie arbeiten für Städte in Bauämter, Planungsbüros, Immobilienfirmen in der Baubranche oder als unabhängige Architekten in eigenen Architektenbüros.