Wie viel verdient man als Lehrer/in in Österreich

Als Lehrer/in verdienen Sie zwischen 35.000 EUR und 80.000 EUR Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 2.917 EUR und 6.667 EUR Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Lehrer/in damit bei 41.849 EUR Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 42.000 EUR Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 3.500 EUR Brutto.
Verdienst nach Bundesland: Vorarlberg an der Spitze, Schlusslicht ist Wien

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Lehrer/in. In Vorarlberg, Burgenland und Kärnten haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Wien, Tirol und Steiermark hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Burgenland 39.354 EUR
Kärnten 39.354 EUR
Niederösterreich 39.354 EUR
Oberösterreich 39.354 EUR
Salzburg 39.354 EUR
Steiermark 39.354 EUR
Tirol 39.354 EUR
Vorarlberg 56.600 EUR
Wien 35.831 EUR

Berufsbeschreibung Lehrer/in

Lehrer vermitteln Wissen und Fertigkeiten eines bestimmten Bereiches. Lehrer gibt es in allen Bereichen, die eine Ausbildung oder Spezialisierung in einer bestimmten Materie erfordern. Die Unterrichtskonzepte und die Wissensvermittlung unterscheiden sich gemäß des Lehrstoffes und der Schulen oder Einrichtungen an der sie unterrichten. Lehrer, die an Sonderschulen unterrichten, haben andere pädagogische Konzepte als Lehrer, die an allgemein höheren Schulen/Gymnasien, Volkshochschulen, Fahrschulen, Musikschulen oder Sprachakademien lehren. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene zu unterrichten erfordern ebenfalls andere Kenntnisse und Fertigkeiten. Abhängig von der Lehreinrichtung und dem Unterrichtsstoff sind bestimmte Qualifizierungen erforderlich.